Anti HIV Therapie

Bei dem Verdacht einer Infektion mit HIV oder bei den ersten Symptomen dieser Krankheit, sollte umgehend der Kontakt zu einem Arzt aufgenommen werden. Dabei sollte jedoch beachtet werden, dass dieser Virus in erster Linie durch Geschlechtsverkehr und darüber hinaus noch über das Blut, wie zum Beispiel bei einer größeren Verletzung, übertragen werden kann. Die Infektion ist aber erst sechs Wochen nach der Infektion nachweisbar.
Leider gibt es auch heute noch keine Heilung der Erkrankung, weshalb Präventionsmaßnahmen, wie zum Beispiel Safer Sex, auf jeden Fall an erster Stelle stehen.

Hochaktive antiretrovirale Therapie

Die sogenannte hochaktive antiretrovirale Therapie, abgekürzt auch HAART genannt, wurde im Jahre 1996 eingeführt, und ist eine Kombinationstherapie für die Behandlung einer HIV Infektion. Bei dieser Therapie werden normalerweise mindestens drei verschiedene antiretrovirale Medikamente gegeben. Antiretroviral bedeutet, dass die Medikamente gegen Retroviren wirksam sind. Retroviren wiederum sind Viren, die die Fähigkeit haben ihre DNA in die DNA der Wirtszelle, in diesem Fall der menschlichen Zelle, einzubauen.
Unbehandelt führt eine Infektion mit HIV eigentlich immer zum Ausbruch von AIDS.Ein anderer Begriff unter dem diese Kombinationstherapie durchgeführt wird ist die cART (combined Anti Retroviral Therapy).
Doch was bewirkt die Therapie?
Wenn die Therapie erfolgreich verläuft, dann führen die Medikamente zu einer Hemmung der Virusreplikation. Das bedeutet, dass sich die Viren nicht mehr oder nur noch sehr schwer verfielfachen und vermehren können. Das führt dazu, dass der HIV Erreger mit den normalen diagnostischen Methoden nicht mehr nachzuweisen ist. Die Folgen sind, dass die sogenannte Viruslast, das heißt die Konzentration des Virus im Blut, deutlich zurückgeht und das Risiko für die Entwicklung von Aids stark vermindert wird. Damit einher geht die Verminderung von Symptomen die durch die Krankheit bedingt sind und eine einigermaßen vollständige Wiederherstellung des Immunsystems.

HIV Infektion und Lebenserwartung

Während früher eine HIV Infektion noch mit einer deutlich verkürzten Lebenserwartung einher ging, hat sich dies heutzutage drastisch verändert. So gleicht sich die Lebenserwartung von Patienten die an der Kombinations Therapie teilnehmen, immer mehr der normalen Lebenserwartung an. Damit ist ein fast normales Leben ohne Probleme wieder möglich. Leider gibt es aber auch immer wieder Ausnahmen bei aggressiveren Verlaufsformen.